Bahnverkehr in
Niedersachsen

Die
Eisebahnseite
Die gezeigten Bahnfotos stellen keine besonderen Anlässe dar. Sie zeigen den ganz normalen Alltag.
Zurück zur
Hauptseite
Der Metronom ist eine Eisenbahngesellschaft die im Februar 2002 gegründet wurde und ihren Sitz in Uelzen hat. Seit 2003 bedient der Metronom die Reationen Hamburg-Bremen und Hamburg-Uelzen. Zum Fahrplanwechsel Dezember 2005 ist der Aktionsradius nochmal erweitert worden. Er übernahm die Relation Uelzen-Göttingen.
Hannover hat schon sehr lange nach einer S-Bahn gerungen. Am 28. Mai 2000 war es dann endlich so weit. Die S-Bahn in Hannover wurde in Betrieb genommen. Eingesetzt werden die Triebwagenzüge der Baureihe 424. Nach den Fahrplanänderungen im Winter 2003/2004 findet man auch die Baureihe 425 die dann über das S-Bahnnetz hinausfahren. Z.z. werden Bilder von der Linie S5 und S2 gezeigt.
Dieser Bereich trägt den Namen "Eisenbahnen im Elbe-Weser-Dreieck". Dieser Bereich umfaßt das Gebiet, was sich zwischen Elbe und Weser befindet. Darin findet man die Orte wie Bremervörde, Stade, Cuxhaven und Bremerhaven. Auch hier bestehen Eisenbahnverbindungen die zum Teil schon von der Regionalbahn Elbe-Weser betrieben wird.
Die Eisenbahnen im Wendland sind in diesem Gebiet nicht mehr als Mehrzahl zu verstehen. Es besteht nur noch eine Verbindung zwischen Dannenberg Ost und Lüneburg. Von Dannenberg aus gesehen verlief der Bahnverkehr noch nach Uelzen und Lüchow.
Die Heidebahn ist eine weitere Verbindung zwischen Hamburg und Hannover. Die Heidebahn beginnt aber erst in Buchholz (Nordheide). In Soltau besteht eine Verbindung nach Bremen und Uelzen bzw. nach Hannover. An Wochenenden und Bundesgesetzlichen Feiertage gibt es eine direkte Verbindung zwischen Hamburg-Harburg und Hannover. Weitere interessante Themen zur Heidebahn sind auf der Homepage Heidekreuz.de von Friedrich Stegmann und Helge Bilau zu finden.