Streckenberichte
Kursbuchstrecke 975
Immenstadt-Oberstdorf
Die
Eisebahnseite
Die gezeigten Bahnfotos stellen keine besonderen Anlässe dar. Sie zeigen den ganz normalen Alltag. Thema: Streckenberichte
Zurück zur
Eingangsseite
Zurück zum
Kurzbericht

Kursbuchstrecke 975 Immenstadt-Oberstdorf

von Frank Wandrey

Mit diesem Streckenbericht von Immenstadt nach Oberstdorf beginnen wir eigentlich mitten drin. Da die Züge in Richtung Oberstdort in München, Ulm oder in Kempten beginnen, erreichen alle Züge den Bahnhof Immenstadt, wo sie erst Kopf machen müssen bevor sie ihre fahrt nach Oberstdorf fortsetzen. Diese Strecke wird u.a. von den Triebzügen der Baureihe 612 bedient.

Die Baureihe 612 aus München in Immenstadt
Zugeinfahrt in Immenstadt. Der Regional-Express aus Ulm

Nach einem 10 Minütigen Aufenhalt setzt unser Zug seine Fahrt fort. Nach einigen hundert Metern zweigt die Strecke in südöstlicher Richtung ab. Die Strecke ist durchgehend eingleisig und ist sehr Kurvenreich. Bevor wir jedoch Immenstadt verlassen, durchfahren wir eine Schneise wo links und rechts kleine Firmen angesiedelt sind. Nach der Überquerung des Flusses mittels einer genieteten Kastenbrücke wird der Bahnhof Bleichach(Allgäu) erreicht. Dieser Bahnhof besitzt ein Ausweichgleis und ein Gütergleis welches ursprünglich mit einer Namenhaften Firma verbunden war. Aber auch hier ist zu erkennen, daß anscheinend auch hier kein Interesse an einen Bahnanschluß besteht.

Als Regional-Express nach Ulm und...
...
nach München.

Nach verlassen des Bahnhofs Bleichach(Allgäu) erreichen wir bei Km 7,5 den Bahnhof Sonthofen. Dieser Bahnhof ist sehr groß ausgelegt und verfügt über ein großes Emfangsgebäude und einem Inselbahnsteig. Im Vorfeld des Bahnhofs waren hier auch Güter- und Rangiergleise vorhanden. Hier sind auch zeitweise Sonder- bzw. Urlaubszüge anzutreffen. Auffällig ist, daß viele Bahnhöfe in dieser Gegend auch als Ferienbahnhöfe ausgewiesen sind. Bis zum erreichen des Endbahnhof Oberstdorf befindet sich zwischen Altstätten und Langewang der Ferienbahnhof Fischen. Dieser Ort strahlt eine gewisse Gemütlichkeit aus, wo es sich lohnt hier einmal auszusteigen. Sehr gute Fotomotive boten sich hier regelrecht an; nach dem Motto -der gemütliche Ort und die Eisenbahn mitten drin-.

Häufig zu sehen. Die Vorserie der Baureihe 628 vor der Bahnhofseinfahrt Altstätten.
Die Regionalbahn aus Kempten(Ällgäu) fährt in den Bahnhof Fischen ein.
Der InterCity 2084 aus Oberstdorf verlässt der Ferienort Fischen.

Der Endbahnhof Oberstdorf ist ein großausgelegter Sackbahnhof mit fünf Gleisen der für einen großen Fahrgastdurchlauf ausgelegt ist. Das Emfangsgebäude ist großzügig und modern ausgelegt und beinhaltet an Geschäften alles, um evtl. Wartezeiten möglichst angenehm zu machen. Dieser Ort ist auch durch die Zahlreichen Wintersportveranstaltungen bekannt. Alles in allem würde man diese Strecke für eine gewöhnliche Nebenstrecke halten, wie sie in ländlichen Gegenden üblich ist, wo sich bestenfalls mal alle Stunde ein Triebwagen sehen lässt der als Regionalbahn verkehrt. Aber das täuscht. Hier verkehren außer den Regionalzügen die aus Ulm und München kommen, auch InterCity-Züge die nach Dortmund, Berlin und mit Kurswagen auch nach Hamburg fahren. In der Zeit, wo noch der Interregio-Verkehr vorhanden war, fuhren diese Züge auch bis Hamburg durch.

Die Baureihe 612 in Oberstdorf
Steht zur Rückfahrt nach Kempten(Allgäu) in Oberstdorf bereit. Vorserie der Baureihe 628

© Frank Wandrey - Oktober 2003

http://www.bahngleis.de